Was für ein Sch…ß: Großer Zeh gebrochen – wieder sechs Wochen Pause Laufpause

Hallensportfest, einer der Höhepunkte: Lehrer gegen Schüler – aber nach vier Minuten stürze ich mich in einen Pressschlag und humple vom Platz. Der große Zeh ist gebrochen und gespalten.  6 Wochen Laufpause, der Skiurlaub in zweieinhalb Wochen ist zumindest sehr fraglich.

Und das alles, nachdem ich gerade wieder so richtig angefangen hatte und Laufen und Radeln schon wieder erstaunlich gut ging. 🙁

Erst Ende März darf ich wieder loslegen, vermutlich zu spät für all die Vorhaben in den nächsten Monaten: Nix schneller Halbmarathon in Berlin, nix Rennsteiglauf Supermarathon – vielleicht klappt’s ja mit dem Thüringen Ultra …

Das könnte Dich auch interessieren:

Veröffentlicht von

Andreas

* 1970 in Trier, seit 1988: Diabetes Typ 1 (CSII mit animas vibe, Dexcom G4), seit 2005: leistungsorientiertes Training (vor allem Laufen, aber auch Radfahren), zahlreiche Marathons, Ultras und Ironmans

13 Gedanken zu „Was für ein Sch…ß: Großer Zeh gebrochen – wieder sechs Wochen Pause Laufpause“

  1. Danke, Jörg!

    Ich wollte und werde Dir schreiben, dass das mit Deinem Geburtstags-Ultra knapp wird: Anfang Dezember wurde ich operiert, Pause bis Ende Januar, und jetzt das … Ultras ohne richtige Vorbereitung sind nicht gerade ideal.

    Bleib Du bitte von all dem Mist verschont, ja?

    Liebe Grüße,
    Andreas

  2. Oh nein! Und ich beschwere mich über zwei Wochen Laufpause aufgrund einer Bänderzerrung. Mal nebenbei, der Blog gefällt mir richtig gut! Zufällig drauf gestoßen. Hab auch Diabetes Typ 1, seit 14 Jahren.

    Lieben Gruß von Staeff (http://www.diabetes-leben.com)

  3. Hallo Steff, Hallo Typ 1 Typ,

    vielen Dank für Wünsche und Grüße … und Danke auch für die Hinweise auf Eure beiden interessanten, lesenswerten Blogs, die ich noch gar nicht kannte, werde Sie gleich mal in die Blogroll packen.

    Liebe Grüße,
    Andreas

  4. Beim nächsten Hallensportfest: nur noch Völkerball!! Im Übrigen: Krasses Röntgenbild.
    Auf diesem Wege: Schnelle Genesung!
    LG, Daniel

  5. Danke, Daniel, ab sofort bin ich auch nur noch für Völkerball -- oder noch besser: Ball über die Schnur. 😉

  6. Hallo Andreas,

    gute Besserung. Man muss halt immer schön aufpassen. Aber das passiert halt!
    Halte Dich fit auf dem Ergometer oder fahr einfach draußen Fahrrad. Mache ich auch immer.

    Gruß

    Michael

  7. Hallo Michael,

    ja, Fahrrad fahren geht, bin gerade mit dem Radl zur Arbeit gewesen.
    Allerdings ist an ein ernsthaftes Training auf der Rolle nicht zu denken, weil ich mit dem geschwollenen Fuß nicht in die Schuhe reinkomme, und auch vorhin, sobald ich fest in die Pedale trete, schmerzt es stark. Muss also noch ein bisschen warten, bis ich Deine guten Raschläge beherzigen kann.

    Liebe Grüße,
    Andreas

  8. Hey Andreas,

    auch von mir ein herzliches: „Gute Besserung“ !!!
    Ich bin mir sicher mit Deiner positiv-optimistischen Lebenseinstellung wird der Zeh viel schneller heilen, wie bei jedem anderen …

    Ich wünsche Dir, dass Deine sportlichen Vorhaben dennoch so bald wie möglich in die Tat umgesetzt werden können und Du bald wieder schmerzfrei trainieren kannst!

    Viele Grüße
    Tuut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *