Quantified Self-Bewegung: April, April? Leider nein, aber selten so einen Schwachsinn gehört!

Dr. Max Videokolumne lässt einen sogenannten „Selbstüberwacher“ zu Wort kommen, der – als Stoffwechselgesunder – regelmäßig seinen Blutzucker überwacht. Man wundert sich, dass die Wochenzeitung „Die Zeit“ diesen Schwachsinn publiziert. Die Ausführungen zur sportlichen Leistungsfähigkeit sind nicht nachvollziehbar, da der Blutzucker im Körper stabilisiert wird – auch ohne Kohlenhydratzufuhr. Wie will sich denn ein Stoffwechselgesunder mit nicht beeinflussbaren Regel- und Steuerungsabläufen im Körper „einstellen“. In geringer Weise durch die Auswahl der Lebensmittel, o. k., aber das betrifft höchstens die zwei bis drei postprandiale Stunden.

Oder war es vielleicht doch ein Aprilscherz? Eine Auflösung habe ich allerdings nicht gefunden …

Aber hört, seht und wundert Euch selbst:
http://www.zeit.de/video/2012-04/1570057614001

Und nein, trotz Ähnlichkeiten in der Frisur: DAS BIN NICHT ICH!!! 😉

Das könnte Dich auch interessieren:

Veröffentlicht von

Andreas

* 1970 in Trier, seit 1988: Diabetes Typ 1 (CSII mit animas vibe, Dexcom G4), seit 2005: leistungsorientiertes Training (vor allem Laufen, aber auch Radfahren), zahlreiche Marathons, Ultras und Ironmans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.