Letzter Trainingslauf vor den 4 Trails: Hella Halbmarathon Hamburg

Auf unsrer School’s-out-Party fragte mich ein Kollege, ob ich eigentlich auch am Sonntag beim Hella Halbmarathon in Hamburg starten würde, und ehe ich mich versah, hatte ich auch schon zugesagt. Ein wenig leichtsinnig, immerhin starten die Salomon 4 Trails bereits drei Tage später, am Mittwoch, aber einen lockeren Trainingslauf hätte ich eh unternommen. Das heißt, vermutlich nicht, denn es war übelstes Wetter angesagt und fast den ganzen Tag hielt sich Petrus auch an die Vorgabe. Nur während des Laufs hatte er ein Einsehen und spendierte uns bestes Läuferwetter: Kühl, aber nicht zu kalt und vor allem – trocken!

So konnten mein Kollege und ich genau die Zeit laufen, die wir uns vorgenommen hatten: sub 1:45 Stunden. Nicht zu anspruchsvoll, was mir meine Beine heute, am Tag danach, mit einer großen Frische danken, aber auch nicht geschlurft, sondern mit Spaß an der Bewegung! Klasse!

Und da machte es auch gar nichts, dass ich meinen Freestyle Navigator auf dem Frühstückstisch hatte liegen lassen und wieder herkömmlich messen musste: Einen Lauf im Trainingstempo habe ich inzwischen optimal im Griff, da muss ich gar nicht minütlich meine Werte kennen und mein neues Therapiekonzept, die vorab programmierte Basalrate mit starker Absenkung auf 10% vor dem Lauf, 50% währenddessen und einer Anhebung vor dem Zieleinlauf, das passt pefekt, wie man in der Grafik sieht.

Nur im Ziel, da habe ich zuviel geschwätzt und mich nicht auf das konzentriert, was nötig ist, nämlich einen Bolus abzugeben, der nicht nur die Zielverpflegung abdeckt, sondern den für mich typischen Anstieg im Ziel bremmst. Aber das ist schnell korrigiert und im Zusammenspiel mit dem Muskelauffülleffekt normalisiert sich der Blutzucker schnell.

Die Salomon 4 Trails können kommen: Morgen geht’s nach Garmisch! 🙂

[iframe:width=’465′ height=’548′ frameborder=’0′ src=’http://connect.garmin.com:80/activity/embed/96455742′]

Das könnte Dich auch interessieren:

Veröffentlicht von

Andreas

* 1970 in Trier, seit 1988: Diabetes Typ 1 (CSII mit animas vibe, Dexcom G4), seit 2005: leistungsorientiertes Training (vor allem Laufen, aber auch Radfahren), zahlreiche Marathons, Ultras und Ironmans

Ein Gedanke zu „Letzter Trainingslauf vor den 4 Trails: Hella Halbmarathon Hamburg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.