Abbott stellt in den USA den Verkauf des Freestyle Navigators endgültig ein!

Abbott zieht in den USA die bittere Konsequenz aus dem mehr als monatelangen, ja inzwischen schon jahrelangen Lieferstopp des Freestyle Navigators. Sensoren und Geräte, die aus nicht genau bekannten Gründen seit längerem im amerikanischen Markt nicht mehr verkauft werden dürfen (die Food and Drug Administration der USA hatte das Gerät wohl aus dem Markt genommen, vgl. Blogeintrag vom 09.04.2010 »), wird es in den USA auch in Zukunft nicht mehr geben. So jedenfalls heißt es in einer offiziellen Patienten-Information: Abbott stellt in den USA den Verkauf des Freestyle Navigators endgültig ein! weiterlesen

Rennsteig Marathon 2011 (Laufbericht)

Dieses Mal also nicht wie die drei Jahre zuvor der lange Kanten, der Rennsteiglauf Super Marathon über 72,8 km, sondern „nur“ der Marathon über 43,5 km. Die Wahl der Strecke war zunächst ein Zugeständnis an die nur eingeschränkt mögliche Vorbereitung, mit drei (halb-)langen Läufen über 25 km seit Sommer letzten Jahres birgt der Start bei einem Ultramarathon doch unkalkulierbare gesundheitliche Risiken, insbesondere für den Bewegungsapparat. Versüßt wurde die kleine Niederlage, die durchaus in dieser Wahl versteckt ist, mit der Aussicht auf die mir unbekannte Strecke von Neuhaus am Rennweg nach Schmiedefeld, also vom, wie vor dem Start lauthals verkündet wurde, „stimmungsvollstem Start“ zum „schönstem Ziel der Welt“. Rennsteig Marathon 2011 (Laufbericht) weiterlesen

Challenge Roth 2010: Und wo war der Mann mit dem Hammer? (Bericht)

Das war er also, mein erster Triathlon über die insgesamt 226 km lange Ironman-Distanz, aufgeteilt in 3,86 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen. Er rauschte in 10:25’32 Stunden nur so vorbei und … tat gar nicht weh! Denn zu keiner Zeit musste ich kämpfen, stattdessen schien der Mann mit dem Hammer sich andere Opfer auszusuchen – ich jedenfalls blieb von Einbrüchen während des gesamten Wettkampfs verschont. Meine vielen Stunden Training (seit November habe ich insgesamt 324 Stunden für die Challenge Roth trainiert) haben sich voll und ganz ausgezahlt.

Challenge Roth 2010: Und wo war der Mann mit dem Hammer? (Bericht) weiterlesen

Abbott: Freestyle Navigator wird wieder ausgeliefert

Juchhu, er ist wieder da!

Nach monatelangen Befürchtungen über ein eventuelles Ende des Freestyle Navigators hat Abbott wieder begonnen, Kunden, die auf ein Austauschgerät warten, zu beliefern. Heute hat eine Freundin einen erhalten!

Wie schön, er ist wieder verfügbar … ich möchte nämlich nicht mehr ohne sein! 🙂

Abbott setzt weiter auf den Freestyle Navigator – neue Gerüchte zu den Lieferproblemen

Auf dem Kongress der Deutschen Diabetes Gesellschaft in Stuttgart in der vergangenen Woche, bewarb Abbott an ihrem Stand fleißig den Navigator. Zumindest das europäische Management geht offensichtlich fest davon aus, dass es den Navigator weiter bzw. wieder geben wird (vgl. Abbott bezahlt Kunden in den USA den Wechsel vom Freestyle Navigator zu Produkten der Firmen Medtronic oder Dexcom … »).
Kurios war, dass trotz vieler farbiger Werbebanner und -animationen nur ein (!) einziger Empfänger vorgeführt werden konnte, da alle anderen Vorführgeräte inzwischen als Austauschgeräte an Kunden vergeben wurden.

Die Gerüchteküchte lieferte auch endlich eine – zumindest wahrscheinliche – Erklärung für die Lieferprobleme. Allerdings möchte ich mich nicht dafür verbürgen, dass diese stimmt:

Aufgrund der schlechten Fertigungsqualität des Empfängers (dieser ist bekanntlich dem Alltagsleben eines nicht bettlägerischen Diabetikers kaum gewachsen), sei  der Zulieferer der verbauten Plastikteile gewechselt worden. Unglücklicher Weise habe die Wirtschaftskrise den neuen Lieferanten vom Markt gefegt, sodass anstatt härterer, stabilerer Plastikteile für das Gehäuse des Empfängers, gar keine geliefert wurden. Man arbeite zwar fieberhaft an einer neuen Lösung, aber bis alles so zertifiziert und genehmigt sei und endlich die Produktion wieder anlaufe, verstreiche halt Zeit.

Was bleibt?

Wir warten auf’s Christkind. Vielleicht legt dieses ja im Dezember einen neuen Navigator unter den Christbaum … 😉


Ausführliche Informationen über die Verwendung des Freestyle Navigators beim Sport finden Sie hier: